Wer ich bin?

 

Mein Name ist Andrea Buchholz und ich bin 1961 geboren. Nach dem ich die Fachoberschule für Gestaltung in Hannover besucht hatte, arbeitete ich zunächst ein Jahr in der Werkstatt der Lebenshilfe Peine. Es folgte ein Studium zur Dipl.-Ing. Wasserwirtschaft und Dipl.-Ing. Tropenwasserwirtschaft. Danach ging ich für mehrere Jahre als Entwicklungshelferin nach Nepal und Togo, bevor ich 1992 eine Stelle in der Stadtentwässerung der Stadt Lehrte antrat.

Im Frühjahr 2007 kamen die ersten zwei Alpakas zu uns auf den Hof.

2014 absolvierte ich eine Ausbildung zur Fachkraft für tiergestützte Therapie an der Privatakademie Universum in Leipzig.

2015 beendete ich meine Tätigkeit bei der Stadtentwässerung Lehrte, um mich ganz und gar meinen Alpakas zu widmen und mich neuen Aufgaben und Herausforderungen stellen zu können.

In der Zeit von Mai 2015 bis November 2017 habe ich mich am Institut AATLA in Halle/Westphalen zur Fachkraft für tiergestützte Therapie mit Lamas und Alpakas ausbilden lassen. Diese Ausbildung ist von der ISAAT (International Society for Animal Assisted Therapy) anerkannt. Nun kann ich mich “Fachkraft für tiergestützte Interventionen mit Alpakas” nennen.

Im Laufe der vergangenen Jahre seit 2014 gab es diverse Begegnungen von Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen und unseren Alpakas, die ich fachlich begleitete, darunter Gruppen von Borderline Patienten, Suchtkranke Jugendliche und junge Erwachsene, Menschen mit geistigen Behinderungen, Autismus und verschiedenen anderen Syndromen.

Unter diesem link finden Sie einen kleinen Film über mich und meine Arbeit, den der NDR bei uns auf dem Hof gedreht hat. Viel Spaß beim Ansehen!

https://www.ndr.de/wuensch_dir_deinen_ndr/Das-Kamerateam-besucht-Therapie-Alpakas-in-Arpke,wunschkamera101.html